Steuerberater finden

Traum vom Jackpot: Welche Steuern werden für einen Lottogewinn fällig?

Inhalt:

Lotto
LinkedIn
XING
Twitter
Facebook
E-Mail
Drucken

Der Traum von einem hohen Lottogewinn treibt wöchentlich Tausende an Lottospielern in Lottofilialen – in der Hoffnung, die berühmt-berüchtigten 6 aus 49 vorherzusagen. An jedem Mittwoch und Samstag werden die neuen Lottozahlen gezogen. Zudem versuchen Glücksspieler aus 18 Ländern Europas beim Eurojackpot, an jedem Freitag die sieben richtigen Zahlen anzukreuzen.  

Viele offene Fragen nach einem Lottogewinn  

Wer das nötige Quäntchen Glück hat, darf auf einen Riesengewinn hoffen. Doch spätestens nach dem Erhalt des Gewinns stellt sich die Frage, wie der Gewinn gemeldet werden muss und wer darüber in Kenntnis gesetzt werden soll. Zudem möchten die glücklichen Gewinner wissen, ob sie auf die hohe Geldsumme Steuern bezahlen müssen oder nicht.  

Droht auf Lottogewinne eine Steuer?  

Lottogewinner müssen auf ihre Gewinne keine Steuer bezahlen. Diese Befreiung von einer Steuerzahlung wird damit begründet, dass Lottogewinne nicht unter gesetzliche Regelungen des § 22 EStG oder § 2 Abs. 3 EStG (Einkommenssteuergesetz) fallen. Dementsprechend sind all die Gewinne nicht steuerbar, deren Erhalt auf Glück basiert. Gewinner dürfen deshalb nicht vom Fiskus zur Kasse gebeten werden. Steuern werden allerdings berechnet, wenn aus der gewonnenen Geldsumme wiederum ein Gewinn erzielt wird. Dieser Fall tritt beispielsweise ein, falls Lottogewinner das erlangte Geld erneut anlegen oder diese Einnahmen aus vermieteten bzw. gekauften Immobilien generieren.   

Wo müssen sich Gewinner nach Erhalt der Summe melden?  

Insbesondere kleine Geldsummen werden in Lottofilialen im Regelfall in Form von Bargeld ausgezahlt. Abhängig vom jeweiligen Bundesland gelten verschiedene Höchstsummen, die zwischen 500 bis 1.000 Euro variieren. Eine Auszahlung erfolgt jedoch frühestens einen Werktag nach der Ziehung. Haben Gewinner bei den Lottogesellschaften der jeweiligen Bundesländer den Jackpot geknackt, müssen sie die Geldsumme bei der Lottostelle anfordern. Betroffene sind zur Abgabe eines ausgefüllten Zentralgewinn-Anforderungsformulars verpflichtet, das sie unmittelbar bei der Lottostelle abgeben. Auf dem Dokument geben Lottogewinner ihre Anschrift und Bankdaten an. Zusätzlich ist der Lottoschein als Nachweis erforderlich.   

Zeitraum bis zur Überweisung des Gewinns  

Nach der Anforderung des Lottogewinns wird zuerst die Richtigkeit der Angaben überprüft. Im nächsten Schritt wird die Gewinnsumme auf das Bankkonto der Gewinner überwiesen. Erfahrungsgemäß dauert es mindestens eine Woche, bis der Lottogewinn auf dem Konto eingegangen ist. Bei Erhalt eines sehr hohen Gewinns ist es oftmals üblich, dass die Lottogewinner von einem Gewinnbetreuer unterstützt und beraten werden.   

Fristen bis zur Einlösung des Gewinns 

Seit 2016 bleibt Gewinnern des Eurojackpots sowie 6 aus 49 drei Jahre lang Zeit, ihren Gewinn abzuholen. Rechtliche Grundlage ist § 195 BGB, das Bürgerliche Gesetzbuch. Durch diese Regelung wurde die bis dahin gültige Frist für eine Geltendmachung von Gewinnen an die gesetzliche Verjährungsfrist angepasst. 

Einen Lottogewinn vererben oder verschenken: Eine gute Idee? 

Im Grunde genommen spricht fast nichts dagegen, einen Lottogewinn zu vererben oder zu verschenken. Allerdings sollten Betroffene berücksichtigen, dass Empfänger der Geldsumme die gültige Schenkungs- oder Erbschaftssteuer bezahlen müssen. Im Gegenzug können die Personen Freibeträge geltend machen, von denen sie im Fall einer Schenkung alle zehn Jahre aufs Neue profitieren können. Die Freibeträge belaufen sich bei Ehegatten bzw. Lebenspartner auf 500.000 Euro, bei Kindern bzw. Stiefkindern auf 400.000 Euro, bei Enkelkindern auf 200.000 Euro und bei sonstigen Personen auf 20.000 Euro. 

Wie hoch stehen die Chancen für einen Lottogewinn?  

Die Chance, den Eurojackpot zu gewinnen, beträgt 1 zu 95 Millionen. Beim klassischen Lotto am Mittwoch und Samstag sind die Gewinnchancen mit 1 zu 140 Millionen noch schlechter. Knackt niemand den Gewinn, gehen die Gewinne nach verflossener regulärer Frist wieder in die Lotterie zurück und werden bei der nächsten Ziehung ausgespielt.

KOSTENLOSE ANFRAGE STELLEN

Jetzt Ihren neuen Steuerberater finden!

Kostenlos und unverbindlich
Finden Sie einen passenden Steuerberater in Ihrer Nähe!
Das könnte Sie auch interessieren ...